Bekenntnis

Die Taufe ist einmalig ein Geschenk Gottes, welches ohne Leistung des Menschen jedem zugesprochen ist. In der Taufe wird der Täufling in die Gemeinschaft der Kinder Gottes aufgenommen und erhält Anteil an der Liebe und der Vergebung Gottes, welche im Leben, im Kreuzestod und in der Auferstehung Jesu Christi aufscheint.


Ein Christ oder eine Christin wird nur einmal getauft. Die in einer anderen christlichen Kirche empfangene Taufe wird anerkannt. Es gibt keine Wiederholung der Taufe. Wer als Erwachsener allerdings seine als Kleinkind empfangene Taufe vergegenwärtigen möchte, kann dies mit einer Taufbestätigung im Gemeindegottesdienst feiern. Wenden Sie sich diesbezüglich an das Pfarramt.


Für Kinder ist die Taufe meist der Beginn eines Weges, der über verschiedene Feiern für (Klein-)Kinder und über die kirchliche Unterweisung in der Konfirmation einen vorläufigen Höhepunkt findet und von dort aus weiter ins begleitete Leben führt.


"Die kirchliche Taufe – ein Weg beginnt" - Broschüre der drei Landeskirchen (PDF)

Der du die Zeit in Händen hast, Herr, nimm auch dieses Jahres Last

und wandle sie in Segen.

Nun von dir selbst in Jesus Christ die Mitte fest gewiesen ist,

führ uns dem Ziel entgegen.

 

Der du allein der Ewge heisst und Anfang, Ziel und Mitte weisst

im Fluge unsrer Zeiten:

bleib du uns gnädig zugewandt und führe uns an deiner Hand,

damit wir sicher schreiten.

 

(Text: Jochen Klepper;
RG 554)